Einsamkeit trotz Beziehung – Diese 7 Coaching Hacks helfen dir garantiert

Sich einsam zu fühlen oder allein zu sein, diese beiden Begriffe führen oft zu Verwirrung – in Wirklichkeit sind es auch zwei ganz verschiedene Gefühle. Einsamkeit entsteht als das Ergebnis der Trennung von anderen, was auch dann passieren kann, wenn man sogar von vielen Menschen umgeben oder in einer Liebesbeziehung ist.

Egal ob bei der Arbeit, in der Schule oder in anderen sozialen Situationen. Viele Leute denken, dass "den oder die Eine/n zu finden" ihre Einsamkeit heilen wird, aber das ist nicht immer der Fall, sogar eher selten.

Tief empfundene Einsamkeit kann auch in Verbindung zu unseren engsten Beziehungen & Freundschaften auftreten. Es ist wichtig, dass wir dieses Alarmsignal erkennen und ihm unsere volle Aufmerksamkeit schenken.

Frau sitzt mit Einsamkeit allein auf einer Wiese

WIE MAN MIT EINSAMKEIT UMGEHT: 7 LIFE COACHING HACKS

Sicherlich können einige Lebensereignisse – z.B. der Verlust eines Familienmitglieds, eine Trennung oder ein neu eingeschlagener Lebensweg – Einsamkeit auslösen. Doch es ist eine Tatsache, dass Menschen jederzeit Gefühle der Isolation erfahren können, insbesondere wenn sie das Gefühl haben, dass ihren zwischenmenschlichen Interaktionen die Authentizität oder emotionale Tiefe fehlt.

Was kannst Du tun, wenn die Einsamkeit zuschlägt? Hier einige Strategien die wir dir von Herzen empfehlen können:

  1. Reflektieren – Wenn Du keinen offensichtlichen Grund für deine Gefühle finden kannst, dann darfst Du möglicherweise etwas tiefer graben, um die Quelle deiner Einsamkeit zu finden. Entdecke deine Emotionen und was sie dir sagen könnten. Viele stellen dann fest, dass bestimmte Lebensphasen diese Übergänge mit sich bringen; Vielleicht ist es an der Zeit, dein soziales Umfeld zu erweitern, neue Karrieremöglichkeiten in Betracht zu ziehen oder darüber nachzudenken, andere Änderungen vorzunehmen, um dein Leben zu verbessern?

 

  1. Lerne, allein Zeit zu geniessen – Manchmal wissen Menschen, die daran gewöhnt sind, von anderen umgeben zu sein, nicht, wie sie mit der vorhandenen Zeit allein umgehen sollen. Aufgewachsen mit Geschwistern, direkt in ein Schulheim oder andere gemeinsame Wohnräume bezogen, finden einige Menschen es beunruhigend, viel Zeit zur Verfügung zu haben und interpretieren dann diese Angst als Einsamkeit. 

 

Wenn Du lernst, diese Zeit einfach für dich anzunehmen, anstatt zu versuchen, andere Menschen zu finden, um deine Zeit auszufüllen, dann wird es definitiv leichter. Auch dein Partner/in ist nicht dafür verantwortlich. Warum nicht versuchen, Aktivitäten zu finden, die dir Spass machen: ein fesselndes Buch lesen, einen Film deiner Wahl ansehen, an einem herausfordernden Puzzle arbeiten oder ein entspannendes Basenbad nehmen.

 

  1. Mach eine Social-Media-Pause — Bilder von anderen Menschen zu sehen, die den perfekten Strandurlaub mit der (scheinbare perfekten) Familie geniessen, Freunde die an der Jahrhundert-Party teilnehmen, Liebespaare die im Dauerzustand auf Wolke sieben schweben, fördern nur auf sicherem Wege das Gefühl, dass man der einzige Mensch ist, der kein spannendes und fotowürdiges Leben führt.


Auf Instagram & Co. mag es zwar so aussehen, aber es entspricht einfach nicht der Wahrheit. Das Leben stockt und fliesst; es gibt gute und nicht so gute Zeiten. Denke darüber nach: Wann hast Du das letzte Mal durch deinen Facebook-Newsfeed gescrollt und ein Bild von jemandem gesehen, der sich mit seinem Partner streitet, am Krankenbett sitzt oder mit Rechnungen kämpft? Denke daran, dass Social Media zum grössten Teil ein Ort für Menschen ist, um das zu zeigen, was sie wollen, dass es die Welt sieht.

 

  1. Freiwillige Arbeit — Während es ein Akt der Selbstlosigkeit ist, einer Organisation oder einer anderen Person in Not eine Hand zu bieten, ist es auch ein guter Weg, um Einsamkeit zu bekämpfen. Die Forschung hat bewiesen, dass Freiwilligenarbeit hilft, Gefühle der sozialen Verbundenheit zu steigern, und das hat sowohl geistig wie auch körperlich einen grossen positiven Einfluss.

Einsamkeit-trotz-Beziehung
Du profitierst nicht nur von der Interaktion mit anderen, sondern nimmst auch den permanenten Fokus von dir selbst weg. In diesem Umfeld sind die Interaktionen oft auch tiefgründiger und die Menschen authentischer, da sie freiwillig für eine gemeinsam Sache arbeiten. Und das was du da erlebst, erfüllt dich mit Dankbarkeit und Freude, was wiederum deiner Beziehung zugutekommt 😉

 

  1. Sei proaktiv – Während es leicht ist, im Modus "Niemand kümmert sich um mich" gefangen zu bleiben, musst Du dich auch bewusst daran erinnern, dass Interaktionen immer in beide Richtungen funktionieren. Die Menschen und so auch dein Partner/in sind beschäftigt. Es bedeutet nicht, dass Du ihnen egal bist. Gib dir einen kleinen Anstoss, um spontan eine nette SMS oder E-Mail zu senden, das Telefon zu benutzen oder wieder Mal ein paar Zeilen von Herzen zu schreiben. Wer sät der erntet auch…

 

  1. Pflege deine Beziehungen – Gebe deinen Beziehungen (auch ausserhalb der Partnerschaft) die Zeit und Aufmerksamkeit, die sie verdienen. Es ist heutzutage so einfach, sich dauernd ablenken zu lassen, von der Arbeit, von den Besorgungen und den vielen soziale Verpflichtungen, dass die scheinbar dringenden Dinge im Leben eine höhere Priorität erhalten als diejenigen, die im großen Ganzen wirklich am wichtigsten sind.

    Eine tiefe emotionale Verbindung, die durch offene und wertschätzende Kommunikation gefördert wird, ist das wahre Gegenmittel zur Einsamkeit.

 

  1. Wisse, dass Stürme vorüberziehen – Es ist schwer, sich einen sonnigen Himmel auf der anderen Seite eines heftigen Gewitters vorzustellen, aber wir alle wissen, dass genau das immer wieder passiert.

    Ebenso ist es eine Tatsache, dass die emotionale und düstere Wolke der Einsamkeit, auch wieder klar und freundlich wird, auch wenn es sich im Moment nicht so anfühlt.

 

Einsamkeit kann schmerzhaft sein, und wenn sie zu lange andauert, hat sie das Potenzial, dein körperliches und seelisches Wohlbefinden negativ zu beeinflussen.

Wenn Gefühle der Isolation über eine längere Zeit fortbestehen und sich auch massiv auf die Beziehung auswirken, kann es durchaus sinnvoll sein, sich von einem Life-Coach helfen zu lassen.

Dabei werden die verschiedenen Aspekte deines Lebens erforscht, um dir zu helfen, die Quelle deiner Einsamkeit aufzudecken – und es werden Lösungen erarbeitet, die dir zeigen, was Du tun kannst, um deine Interaktionen mit anderen zu verbessern.

Es lohnt sich das Thema der Einsamkeit auch bewusst mit deinem Partner/in zu thematisieren und gemeinsam zu schauen, wie man sich darin unterstützen und auffangen kann. Die Art und Weise wie wir damit umgehen, ist enorm wichtiger, weil das auch das gegenseitige Vertrauen stärken kann. Es gibt also absolut keinen Grund, diese Gefühle in deiner Partnerschaft zu tabuisieren.

Welche Strategien haben dir bisher schon geholfen, mit Einsamkeit fertig zu werden? Unser Beziehungsratgeber-eBook kann Dir dabei helfen, mit deiner  Einsamkeit fertig zu werden.

Besuche uns doch auch gerne mal auf Youtube oder Instagram!

Weitere Blogbeiträge:

Liebesbeziehung-Ratgeber Cover

© 2020